3. Siegener Strickmarathon zugunsten DRK-Kinderklinik Siegen zeigt großes Engagement aus der Region für die Region

Was als ausgefallene Idee 2014 begann, hat inzwischen schon größere Dimensionen angenommen: der Siegener Strickmarathon zugunsten der DRK-Kinderklinik Siegen.

Am 01. Dezember konnten Kirstin Klaas als Vorsitzende des Fördervereins sowie die Geschäftsführerin der Kinderklinik, Stefanie Wied, erneut viele hunderte Stricksachen in Empfang nehmen. 
Denn sehr viele Siegener Bürgerinnen waren dem erneuten Aufruf des CDU-Stadtverbandes gerne gefolgt und strickten, häkelten und nähten Mützen, Schals, Socken und viele weitere Textilien in bunten wie gedeckten Farben für den guten Zweck.

Die Initiatoren des CDU-Stadtverbandes, darunter der stellvertretende Bürgermeister Jens Kamieth und die Schirmherrin Annette Plachner, Mitinhaberin des Handarbeitsgeschäfts “Mädels-Kram-Laden” in Siegen-Eiserfeld, waren selbst ein wenig überrascht ob der vielen Tüten und Kisten, die die engagierten Bürgerinnen in den letzten Wochen an den Sammelstellen abgeliefert hatten.

Schon am Tag der Übergabe verkauften die Mitglieder des Fördervereins in der Weihnachtsbude vor der Kinderklinik auf dem Wellersberg bereits die ersten Teile an Besucher und Mitarbeiter der Klinik.


Die Strickwaren selbst sind ab sofort teilweise im Bistro Max der Kinderklinik ausgestellt und können täglich von 08.00 – 18.00 Uhr gegen Abgabe einer Spende vor Ort erworben werden. Und am nächsten Wochenende ist der Förderverein im Sozialhäuschen des Weihnachtsmarktes am Krönchen präsent, um dort möglichst viele Besucher mit Socken, Mützen und Schals gegen eine kleine Spende für den guten Zweck auszustatten.

 

BILD: Übergabe der Spenden des 3. Siegener Strickmarathons an die Vorsitzende des Fördervereins, Kirstin Klaas (vierte von links), und die Geschäftsführerin der Kinderklinik, Stefanie Wied (links)

Von links: Stefanie Wied (Kinderklinik), Annette Plachner (MädelsKramLaden), Monika Dörner-Lipinski mit Tochter (CDU Stadtverband), Kirstin Klaas (Vorsitzende des Fördervereins der Kinderklinik) und Jens Kamieth (stellvertretender Bürgermeister der Stadt Siegen)

Zurück