CDU Stadtverband legt gemeinsame Ziele fest

Siegen. Der neugewählte CDU Stadtverbandsvorstand kam jüngst zu seiner konstituierenden Sitzung in Siegen zusammen und legte die gemeinsamen Ziele für die kommende Wahlperiode fest. Neben den beiden bevorstehenden Wahlkämpfen, möchte der Stadtverband die Bürger mehr in das politische Geschehen in der Stadt einbeziehen. Daher wird in Kürze eine offene Vorstandssitzung zum Thema „Herrengarten“ stattfinden.

Vorsitzender Jens Kamieth berichtete über das gelungene Freundschaftsfest, welches jedes Jahr im Schlosspark stattfindet. Die CDU durfte gemeinsam mit der Jungen Union dieses Fest mit einem alkoholfreien-Cocktail Stand bereichern. Vor dem Hintergrund der aktuell geführten Debatten zu den Themen „Flüchtlinge“ und „Integration“ war das Fest auch ein gutes Zeichen der Verbundenheit der Kulturen.

Des Weiteren haben die Vorstandsmitglieder über die Arbeit des Gesundheitspolitischen – Arbeitskreis der CDU Siegen-Wittgenstein gesprochen. Die Stadt Siegen wird durch die Verlegung der Universität in die Stadtmitte zunehmend attraktiver. Eine weitere Steigerung der Attraktivität könnte durch die Schaffung einer medizinischen Fakultät am Universitätsstandort Siegen erfolgen. Aufgrund des demografischen Wandels steigt der Bedarf an geeigneter medizinischer Betreuung stetig. Mit der Errichtung einer medizinischen Fakultät an der Universität Siegen würde die Anziehungskraft der Region größer. Dies gilt insbesondere auch für ausgebildete Ärzte, die nach dem Studium in der Region bleiben und dem Mangel gerade im Segment der Hausärzte entgegenwirken.

Daher fordert der Stadtverband der CDU-Siegen die Fraktion der Jamaika-Koalition auf, dieses wichtige Vorhaben anzutreiben.

Zurück