Parkregelung in der Straße „Grube Neue Haardt“

Antrag gemäß § 9 der Geschäftsordnung der Stadt Siegen zur nächsten Sitzung des Bezirksausschusses II – Siegen-Weidenau 

Parkregelung in der Straße „Grube Neue Haardt“ 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, 

die Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP im Rat der Universitätsstadt Siegen beantragen der Bezirksausschuss II Siegen-Geisweid beschließt: 

1) Die Verkehrsschaukommission wird beauftragt, sich die Parksituation in der Straße „Grube Neue Haardt“ anzusehen und dem Verkehrsausschuss Vorschläge zur Verbesserung der Verkehrssicherheit zu unterbreiten. 

2) Die Vorschläge sind dem Verkehrsausschuss zur Beschlussfassung vorzulegen. 

Begründung: 

In der Straße Grube Neue Haardt liegt die Sand- und Steinhalde eines Betonwerkes. In der letzten Zeit ha-ben sich erfreulicherweise einige Gewerbebetriebe neu angesiedelt. Die ehemalige Lackiererei Achenbach ist ebenfalls durch einige Gewerbebetriebe belegt. In der Straße Am Steigerberg unterhalb der Grube Neue Haardt bewirtschaftet ein Busunternehmen eine Halle in der Standplätze für nicht eingesetzte Busse sind. 

Durch die LKW`s des Betonwerkes, die Busse und den sonstigen Verkehr ist die Straße Grube Neue Haardt täglich stark frequentiert. Da die Straße bis auf die Einfahrten einseitig bis zur Einmündung Glückaufstraße regelmäßig beparkt wird, kommt es häufig zu Stau durch den Gegenverkehr und gefährlichen Situationen. Insbesondere für von der Glückaufstraße in die Straße einfahrende Fahrzeuge, die nicht in die Straße einse-hen können. Daher halten wir die Regulierung des ruhenden Verkehrs für dringend erforderlich.

 

Mit freundlichen Grüßen 

Rüdiger Heupel
CDU-Fraktionsvorsitzender

Michael Groß
Fraktionsvorsitzender  Bündnis 90/Die Grünen 

Klaus Volker Walter
FDP-Fraktionsvorsitzender 

 

57072 Siegen

Zurück