Einzelhandelsprojekt Siegen-Geisweid

Antrag zum TOP 8 „Einzelhandelsprojekt Siegen-Geisweid“ der Sitzung des Rates der Universitätsstadt Siegen am 09.03.2016 

Die Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP beantragen: 

Der Rat beschließt: 

1) Die Verwaltung wird beauftragt, gemeinsam mit dem Teileigentümer Überle-gungen anzustellen, die derzeit von der Fa. KIK genutzte Fläche unter dem Ratssaal zu erweitern und dazu ggf. einen Wettbewerb für eine Folgenutzung durch einen attraktiven Einzelhandel auszuloben. 

 

2) Die Verwaltung wird beauftragt, eine zentrumsnahe Fläche in Geisweid zu su-chen und zu prüfen mit dem Ziel, einen Standort für einen Discounter bereit-zustellen. 

 

Begründung 

1) Im Zusammenhang mit der Entwicklung des favorisierten Standortes für den Voll-sortimenter muss der an diesem Standort gegenüber der Fußgängerzone „Rat-hausstr.“ liegende Markt attraktiv fortentwickelt werden. 

2) Ein zusätzlicher Discounter wird die Attraktivität des Geisweider Zentrums weiter steigern. Daher ist die Untersuchung von Standortmöglichkeiten geboten. 

 

Weitere Begründung erfolgt mündlich in der Sitzung. 

 

Rüdiger Heupel
CDU-Fraktionsvorsitzender

Michael Groß
Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen

Klaus Volker Walter
FDP-Fraktionsvorsitzender

Zurück