Antrag der CDU-Fraktion gem. § 16 i. V. m. § 9 Abs. 1 der Geschäftsordnung des Rates der Stadt Siegen zur nächsten Sitzung des Schulausschusses

Antrag der CDU-Fraktion gem. § 16 i. V. m. § 9 Abs. 1 der Geschäftsordnung des Rates der Stadt Siegen zur nächsten Sitzung des Schulausschusses

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die CDU-Fraktion beantragt, die Pläne zur Schulwegsicherung für die Grundschulkinder auf aktuellen Stand zu bringen, die jeweiligen Schulen bei der Erstellung mit einzube- ziehen und die Pläne, möglichst vor Beginn der Sommerferien, den Schulen zur Verfü- gung zu stellen.

Begründung:

Kinder müssen für die Gefahren, die im Straßenverkehr lauern, sensibel gemacht wer- den. Sie müssen lernen, dass beim Schulweg immer der sichere, nicht der kürzeste Weg der richtige ist.
Die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr so gut als möglich zu gewährleisten, ist da- her eine Aufgabe, an der alle Beteiligten mitwirken sollten: Eltern, Schule, Polizei und Kommune.

Damit diese wichtige Arbeit vor Ort, in Schule und Elternhaus, erleichtert wird, sind Schulwegpläne für jeden Schulstandort von zentraler Bedeutung.

Im Schulausschuss und in einigen Bezirksausschüssen wurden schon mehrfach die veralteten Schulwegpläne bemängelt und gefordert, diese auf neuesten Stand zu brin- gen. Da die Schulstandorte unverändert sind, aber die Verkehrssituation an vielen Stel- len problematischer geworden ist, erbitten wir eine zügige Bearbeitung.

Mit freundlichen Grüßen

Ute Höpfner-Diezemann
Fraktionsvorsitzende

Dorothea Schleifenbaum
Ratsmitglied

Zurück