Die Sommerferien wurden für 24 Sanierungsarbeiten an den Siegener Schulen genutzt.

Bei einem Pressetermin stellte Bürgermeister Steffen Mues die neue WC-Anlage im Löhrtor-Gymnasium vor. Mit dabei waren der CDU-Fraktionsvorsitzende Rüdiger Heupel, Andrè Schmidt (Stadt Siegen) und der Schulleiter Dr. Berg. Die Sanierung der gesamten Schülertoiletten des Klassenbereichs im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss wurde in den Sommerferien abgeschlossen, im Erdgeschoss haben die Bauleute zudem die barrierefreie Toilette vergrößert „Wir sind mit Nach- und Hochdruck dabei, die Sanitäranlagen der Siegener Schulen sukzessive auf Vordermann zu bringen“, sagte Bürgermeister Steffen Mues. Im Rahmen des Toilettensanierungsprogramms sollen im Laufe der nächsten vier Jahre alle noch nicht sanierten Toiletten in den städtischen Schulen erneuert werden

Weitere größere Projekte bei den Schulsanierungsarbeiten standen in den Sommerferien u.a. an in der Obenstruthschule (Sanierung WC-Anlage, neuer Sanitätsraum), Gesamtschule Eiserfeld (barrierefreie Raumnutzungsänderungen), Bertha-von-Suttner-Gesamtschule (neue Rauchschutztüren, zweiter zusätzlicher Rettungsweg). Viele Maßnahmen sind nicht unbedingt immer direkt erkennbar, beispielsweise neue Brandschutz- und Alarmierungsanlagen. Bürgermeister Mues zog ein positives Fazit: „Was in den letzten Jahren in den Schulen bereits gemacht wurde, kann sich sehen lassen und kann man sehen.“

 

Zurück