Die Landesgartenschau kann kommen!

Bürgermeister Steffen Mues und Stadtbaurat Michael Stojan übergab die Jamaika-Koalition aus CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP ihren Antrag auf Bewerbung der Stadt Siegen um die Ausrichtung der Landesgartenschau 2023. Am 09. September 2015 soll der Rat darüber beschließen.

An der renaturierten Sieg eingebettet ins Grün unserer Wälder bietet die Universitätsstadt  Siegen umfangreiche Entwicklungspotentiale als Gartenstadt zwischen Bergen und Ufern. Bei der Landesgartenschau 2023 wird sie sich mit einem attraktiven Stadtbild dem Land Nordrhein-Westfalen,  den Besuchern der Landesgartenschau, wie auch dauerhaft der Siegener Bevölkerung präsentieren.

Mit dem kürzlich ausgerichteten „Landesturnfest“ wie auch dem „NRW Tag“ haben wir Siegener ein Zeichen für die gute und erfolgreiche Durchführung von Großveranstaltungen in unserer Stadt gesetzt. Dies und das landesweit beachtete Stadtentwicklungs- und Umwelt-High Light „Siegen-zu-neuen-Ufern“ werden die Bewerbung stützen.

Bildunterschrift:

v.r.n.l.: Stadtbaurat Michael Stojan, Bürgermeister Steffen Mues (CDU), Rüdiger Heupel (Fraktionsvorsitzender der CDU ), Michael Groß (Bündnis 90/Die Grünen), Klaus-Volker Walter (FDP) 

 

Zurück