CDU vor Ort in Weidenau und Geisweid

Die Arbeitskreise Geisweid und Weidenau aus dem CDU Ortsverband-Hüttental geben seit Jahresbeginn mit der Aktion „CDU vor Ort“ Bürgerinnen und Bürgern der jeweiligen Ortsteile die Gelegenheit, ihre Anliegen zur Verbesserung des Lebens in den Ortsteilen zu schildern. Nach Möglichkeit werden die Anliegen an die verantwortlichen Stellen mit der Bitte um Abhilfe weiter geleitet bzw. entsprechende politische Interventionen unterstützt.

 

In Geisweid wurde von den Bürgerinnen und Bürgern im Zusammenhang mit dem REWE-Neubau die ersatzlose Entfernung der Wertstoffbehälter beim Rathaus Geisweid beklagt. Eva-Marie Bialowons-Sting und Uwe Elter unterstützen im Bezirksausschuss Geisweid die Idee, sich dafür einzusetzen, im Zuge der Baumaßnahmen unterirdische Wertstoffbehälter in Rathausnähe zu platzieren, da ein Ausweichen auf andere Standorte vor allem für ältere und in ihrer Mobilität beeinträchtigte Bürgerinnen und Bürger unzumutbar ist.

 

Für Weidenau brachten Dieter Born und Marc Klein Anträge zur Verbesserung der Verkehrsbedingungen in Talstraße und Jahnstraße auf den Weg. Der durch die umfangreichen Baumaßnahmen um den Stockweg herum entstandene Umgehungsverkehr sowie die Parksituation in den betroffenen Straßen behindern einen angemessenen Verkehrsfluss, führen zu erhöhter Unfallgefahr und erschweren Rettungseinsätze.

Zurück