CDU-Fraktion Siegen besucht Firma Hundhausen

Veröffentlichungen und Initiativen

Solide Betonfertigteile und bis ins kleinste Detail durchdachte Fertiggaragen – was die Mitglieder der CDU-Fraktion Siegen kürzlich bei ihrem Besuch der Siegener Firma Hundhausen zu sehen bekamen, war mehr als beeindruckend.
Geschäftsführer Stephan Hundhausen hatte sich extra Zeit für die Betriebsbesichtigung am Standort Eisern genommen. „Wir sind froh, dass wir hier sind“, erklärte er zu der neuen Fertigungshalle, die im vergangenen Jahr in Betrieb genommen wurde. Drei Kräne sorgen für den Transport innerhalb der Halle von der Schalung bis zum Verladen. Die hier vorgefertigten Teile werden mit Spezialfahrzeugen an ihren Bestimmungsort transportiert und dort montiert. „Wir haben Baustellen im gesamten Bundesgebiet“, so Hundhausen.

Im Anschluss führte der Geschäftsführer seine Gäste durch die angrenzende Produktionshalle für Fertiggaragen. Von der Einzel- bis zur Großraumgarage sei alles möglich. Sechs bis acht Stück können pro Tag gefertigt werden. Vor Ort müssen die fertig verputzten Garagen dann nur noch auf die Fundamente gesetzt werden. Hiermit sei die Firma im weiteren Umkreis bekannt geworden, so Stephan Hundhausen, auch wenn ihr Anteil am Gesamt-Umsatz des Unternehmens deutlich kleiner als der von Hoch-, Tief- und Schlüsselfertigbau sei.


Von „vorsichtigem Optimismus“ sprach Stephan Hundhausen beim Thema Wirtschaftslage, der Aufschwung sei spürbar, endlich investierten auch große Unternehmen wieder verstärkt. Interessant für die CDU-Politiker war unter anderem die Frage nach der Ausbildungsquote, die unternehmensweit bei über zehn Prozent liege, wie Hundhausen betonte.

Zurück